Klick für Bildschirmgröße ändern word logo
www.tricutis.de > Aktuell > Vitamine für die Haut    (>>> Ölziehen)

Vitamine für die Haut

Welche Vitamine sind besonders wichtig für die Haut? Kurze Antwort: Vitamin E und dann alle anderen.

Unser Schutzorgan und die Verbindung zur Außenwelt ist die Haut.

aufbau von Zellmembranen

Die Hautzellen sind so allerhand Angriffen ausgesetzt, vor allem Sonnenstrahlung (UV), mechanischen Belastungen und verschiedenen aggressiven chemischen Stoffen.

Dafür braucht die Haut eine besonders gute Ausstattung mit Schutzstoffen insbesondere das, was vor Strahlungsschäden und freien Radikalen schützt. Das ist vor Allem Vitamin E. Das fettlösliche Vitamin E schützt die fettlöslichen Zellwände und das Erbmaterial vor radikalen Einflüssen. Das wichtigste Hautvitamin ist das Vitamin E.

Es gibt aber acht verschiedene Arten von Vitamin E, plus eine reihe chemischer Abwendlungen. Weit verbreitet sind chemisch erzeugte Varianten (-acetat), die zunächst gar keine Vitamin E-Wirkung haben, sie müssen erst in der Leber in aktives Vitamin E umgewandelt werden. Andererseits existieren höhere, hochungesättigte Arten von Vitamin E die der Haut besonders gut zugetan sind: Tocotrienole

  • Sie wandern besonders gut, schnell und vollständig in due Haut ein und reichern sich als kleines Depot im Stratum Corneum der Haut an. 
  • Sie sind nachweislich 40 bis 60 mal aktiver an den Zellmembranen.

Und es gibt noch einen weiteren Effekt, warum Tocotrienol-Vitamin E der Haut so gut tut: es wirkt gegen den Haupt- "Aufreger" (NFkB, ein Transkriptionsfaktor). Wenn Zellen unter oxidativen Stress geraten, wird dieser Aufreger aktiv. Das führt zu Rötungen, Entzündungszuständen und einem unschönen Hautbild. Zellen unter Sauerstoffstress können auch "vergreisen", d.h. gehen zunächst in einen Ruhezustand in dem sie Ihre Lebensfunktionen reduzieren und aufhören sich zu teilen. Degegen arbeitet Tocotrienol-Vitamin E. In der Haut führt das zu einer Normalisierung der Hautfunktionen, neues Kollagen wird wieder gebildet, das Immunsystem gestärkt und sogar "vergreiste" Hautzellen können wiederbelebt werden.

Darum: Vitamin E auf die Haut und zwar in den besten hautgängigen Versionen: Tocotrienole.

Welche Vitamine noch?

Vitamine sind per Definition lebensnotwendig und müssen von aussen zugeführt werden. Selbstverständlich gilt das auch für die Haut - alle Vitamine sind auch für die Haut wichtig.

Besonders interessant für die Haut sind neben VItamin E noch:

omega-3 (früher Vitamin F) - kommt in der Haut besonders reichlich vor, verbessert die Zellwände und alle Hormonwirkung - darum ist Leinöl so gut für die Haut
Vitamin B12 - wichtig für Immunsystem und Zellteilung
Vitamin A - wichtig für Immunsystem und im Zusammenwirken der Vitamine
Vitamin B Komplex (auch alle anderen B-Vitamine, zusammen mit Zink) - für alle Lebensfunktionen
Vitamin C - wirkt als Antioxidans mit Vitamin E zusammen

Diese Vitamine können einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung entnommen werden. Nur bei Vitamin E ist die Ernährungssituation etwas schwieriger. Und um genügend omega-3 zu bekommen ist in der Regel Leinöl notwendig.

hat sich aus vielen Gründen auf Tocotrienol-Vitamin E spezialisiert. Hier finden Sie verschiedene Tocotrienol-reiche Zubereitungen zum Auftragen auf die Haut und auch zum Essen.

Beispiele:

Tribalsam: ein Balsam zum Anreichern der Haut mit Tocotrienol-Vitamin E

Elixir Visage: ein Gesichtsöl mit reichlich Tocotrienol-Vitamin E (wenige Tropfen genügen)

Harmonie-Creme bald wieder verfügbar: unsere unkonservierte Tocotrienol-Creme

und zum Essen:  T3omega Leinöl - omega-3-Öl mit Tocotrienol-Vitamin E


Tocotrienole und Speiseöle von  - der natürliche Weg.

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Ölziehen


Sitemap Suche Wichtiger Hinweis Impressum Kontakt

[nach oben]Diese Anzeige wurde erstellt (Serverzeit):26.07.2017 22:41