Klick für Bildschirmgröße ändern word logo
www.tricutis.de > Tri-Omega > Speiseöle    (>>> Speiseöl Zellen)

Hochwertige BIO-Speiseöle von

Gesunde Geschmackswunder - gibt's das?

Aber natürlich. Speiseöle, sie sind die Essenz von Pflanzen. Speiseöle enthalten all die gesunden Öl-löslichen Stoffe, nach denen wir lechzen. Und die Aromen und Geschmacksstoffe. Sie sind Öl-löslich und können sich erst durch ein Öl richtig ausbreiten und entfalten. Viele Öle sind wahre Delikatessen.

Beliebte Geschmackswunder sind z.B.

Öl

(alle Öle in BIO-Qualität)

Geschmack gesund weil
Leinöl Es gibt einige einfache Gerichte, die unbedingt nach Leinölgeschmack verlangen. Z.B. Kartoffeln und Quark. Vermutlich entwickeln wir durch die Wohlfühl-Erfahrung nach dem Genuss erst die Vorliebe nach dem Geschmack.
Unersetzlich als Lieferant von omega3-Fettsäuren, besonders zum Ausgleich des verbreiteten omega6-Überschusses. Leinsamen und auch das Öl enthalten Lignane, die beim Krebs-Schutz eine Rolle spielen.
Walnussöl Am besten aus ungerösteten BIO-Walnüssen. Schmeckt angenehm mild und einfach nach mehr. Ausgezeichnet zu edlen Salaten (Feldsalat) und allem, was keinen starken Eigengeschmack hat. Kann den Eigengeschmack von Speisen ausgezeichnet locken und ergänzen.

 Auch Walnussöl liefert  omega3-Fettsäuren, als Besonderheit im idealen Verhältnis 1:5 mit omega6. Sehr guter Lieferant von Lecitin (fürs Gehirn), Phosphor und Unverseifbarem.

Kokosnussöl VCO Wirklich schonend hergestelltes Kokosöl behält seinen wunderbaren feinen Kokosgeschmack, der zu viele Gerichten eine typische milde und verführerische Geschmacksnote beiträgt. Kokosöl besteht zu einem hohen Prozentsatz aus mittelkettigen Fettsäuren, denen viele Vorteile zugesprochen werden. Schnell verfügbare Energie, vermutlich auch Wirkung gegen Bakterien und Pilze. Kokosöl enthält von Natur aus geringe Mengen Tocotrienol.
Kürbiskernöl

Der besondere Geschmack dieses dunkelgrünen Öls - angenehm, deutlich aber nicht aufdringlich - passt hervorragend zu Salaten Kochgerichten und Süßspeisen. Das beliebteste ist das Steirische Kernöl.

Der dunkelgrüne Kürbiskern steckt voll vitalisierender Stoffe, insbesodere Spurenelementen wie Zink, Kupfer, Magnesium. Wir können die Kerne direkt essen - oder wir verwenden Kürbiskernöl (Kernöl).
Olivenöl Verleiht vielen Gerichten erst die interessante mediterrane Note. Bei uns seit Jahrtausenden schon in Amphoren importiert. Grundlage der gesunden mediterranen Diät (das Rätsel warum in Mittelmeerländern so viel weniger Herz/Kreislaufkrankheiten auftreten). Ölsäure harmonisiert die Eicosanoide. Zusätzlich entzündungshemmende Inhaltsstoffe.
Arganöl Arganöl, verleiht vielen Gerichten eine angenehme Geschmacksrichtung der eigenen Art - leicht deftig-räucherartig. Wie soll man einen Geschmack beschreiben? Man muss ihn probieren.
 Arganöl wird in Handarbeit aus Baumfrüchten in Marokko hergestellt. Es zeichnet sich durch den hohen Gehalt an "Unverseifbarem" aus, das sind viele Öl-lösliche Stoffe, die keine Fette sind. Man kann nur vermuten welche Vielfalt an Spurenelementen, Mineralien und Enzymen sich hinter dem Geschmack verbirgt.
Hanföl, Sesamöl Schwarzkümmelöl, Butterreinfett(Ghee), rotes Palmöl....

Alle diese Öle zeichnen sich durch eine besondere Geschmacksnote und ungewöhnliche, oft einzigartige Gesundheitsvorteile aus. Einfach so, wie die Natur sie geschaffen hat. Weil die Natur uns mit einer Vielfalt an Geschmack und Gesundheit beschenkt - in Pflanzenölen.

Werden Sie Ihr eigener Foodhunter. Entdecken Sie neue Geschmacksrichtungen in den besten und gesündesten Pflanzenölen.

 
 

Ist das Öl dann nicht zuviel Fett?

"Wir essen zu fett" - das ist ein Credo der Ernährungsberater. Und das stimmt, wenn wir den Fett-Konsum der Deutschen stark vereinfachend mit fast nur gesättigten Fetten betrachten. Richtiger ist: "Wir essen zuviel gesättigtes Fett.", Fette tierischen Ursprungs. Das gesättigte tierische Fett ist vitaminarm, zähflüssig (oder fest), es verhärtet unsere Zellwände zerstört unsere Prostaglandine und verstopft die Arterien.

Genau dagegen helfen hochwertige Pflanzenöle, mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren, kalt gepresst, naturbelassen, vitaminreich und wohlschmeckend. Die Auswahl ist gross - sehen Sie oben.

Von diesen Ölen brauchen wir mehr. Zum Ausgleich der (anscheinend unvermeidlichen) tierischen Fette, zur Versorgung mit Vitaminen und funktionellen Fettsäuren.

Und zur Energieversorgung anstelle von Zucker und Kohlenhydraten.  Der Körper kann Öle viel leichter verbrennen als Zucker, die zunächst Vitamin B1 und Enzyme verbrauchen ("pyruvat dehydrogenase"). Öle erhöhen den Blutzuckerspiegel nicht und sind immer leicht verfügbare Energie. Bis zu 75% aller Kalorien können als Öl angeliefert werden (nur 500kcal/Tag müssen Kohlenhydrate sein). Aber bitte nicht aus Wurstfett, das macht fett. Pflanzenöl, das macht leicht.

"Ich mag kein Öl"

Kennen Sie diesen Spruch? Kennen Sie die Abneigung gegen flüssiges Öl?

Das liegt an der miserablen Qualität der seit den 70er Jahren verwendeten Öle. Geschmacklos, billigst, omega6-lastig. Kaufen Sie im Supermarkt "günstiges" Sonnenblumenöl, Rapsöl oder "Olivenöl", dann erhalten Sie zunächst desodorierte, geschmacklose, vitaminlose Industrieprodukte. Wo nicht "nativ extra", naturbelassen, kalt gepresst draufsteht erhalten sie (garantiert) mit Lösungsmitteln (Hexan) heiss extrahierte, desodorierte, gefilterte Öle, denen meist auch schon das Vitamin E entzogen wurde. Abneigung garantiert.

Ich (der Autor) wurde mit 14 Jahren davon geheilt, als ich bei einem Olivenbauern in Italien das erste mal frisches Olivenöl mit einem Löffel probierte. Damals war das für mich eine Überwindung. Aber dann lernte ich den Geschmack lieben und die Wirkung schätzen. 

Heute stehen uns die besten Pflanzenöle aus aller Welt zur Verfügung, superfrisch , mit vollem Vitamingehalt und ausgezeichneten Geschmacksnoten. Am besten natürlich BIO (k.b.A), denn da gibt es die strengsten Auflagen. Nicht nur beim Anbau sondern, auch in der Verarbeitung. Besuchen Sie unsere BIO-Speiseöle im Shop. Beste Qualität, direkt von der Ölmühle verschickt, zu erstaunlich günstigen Preisen.

Öl ist noch lange nicht gleich Öl.

Allein die verschiedenen Fettsäuren haben ein erhebliches Spektrum das reicht von

  • optimaler Energienutzung (kurz und mittelkettige Fettsäuren sind leichter zu verstoffwechseln als selbst Kohlenhydrate)  über
  • Vitamin-Wirkung der omega-3 und omega-6 Fettsäuren ("Vitamin F") mit direktem Einfluss auf die Körperchemie und Hormonbalance bis zu
  • hochreaktiven langkettigen mehrfach ungesättigten Fettsäuren mit Aufgaben in Sinneswahrnehmung und Gehirnfunktion (DHA,EPA,AA) reicht.

Dazu kommen alle Öl-löslichen Pflanzenstoffe. Z.B. Lecithine, die fettlöslichen Vitamine (E,A und K), Mineralstoffe, Phytosterole, Squalen und einzigartiges wie Lignane oder Sesamin.

Bei TRICUTIS gibt es alle wichtigen Individualitäten der Pflanzenöle. Wir führen nur BIO-Speiseöle, direkt von der Ölmühle, zu erstaunlich günstigen Preisen.

Treten Sie ein in die Welt der Pflanzenessenzen.

„Lass die Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung"
- Hippokrates

Zur Abteilung Speiseöle im Shop

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Speiseöl Zellen

Sitemap Suche Wichtiger Hinweis Impressum Kontakt

[nach oben]Diese Anzeige wurde erstellt (Serverzeit):11.12.2017 21:58