Klick für Bildschirmgröße ändern word logo
www.tricutis.de > Aktuell > Pferde Hunde Tiere    (>>> Hormone)

Hunde, Pferde und andere Tiere mit  

Auch Hunde und Pferde leiden unter Hautproblemen aber dürfen wir den Tieren auch so wertvolle Öle und Vitaminextrakte geben wie Menschen?

Wer denkt: für mein Pferd schon oder "mein Hund ist mit das wert", bitte weiterlesen.

Pferde

Faruk, Araber-Vollblut,7 Jahre altPferde leiden gerne unter Sommerekzem und anderen entzündlichen Veränderungen (z.B. Mauke, Hufrehe).  Auch Pferde können von den Eigenschaften der Tocotrienole profitieren. Zusätzlich haben sich die omega-3 Fettsäuren im Leinöl auch beim Pferd für ein schönes Fell, den Fellwechsel und bei Entzündungen bewährt. Eine  kanadische Studie an Pferden hat herausgefunden, daß man damit "sogar bei Ekzemen die Entzündungen und den Juckreiz lindern kann". Leinöl soll außerdem "nervöse Pferde besänftigen, bei Depressionen helfen, das Immunsystem stärken" (aus Erfahrungsberichten).

Von gibt es seit über einem Jahr ein exzellentes Leinöl mit 1% Tocotrienol-TRF. Das ist in optimaler Lebensmittelqualität und BIO. Zu teuer für ein Pferd? Dank des Super-Angebots gibt es einen Liter Leinöl mit Super-Vitamin E für 39,60. Gibt man seinem Pferd die 2cl macht das 79 Cent am Tag. 79 Cent für die Gesundheit Ihres Tieres. Das beste, was man einem Menschen geben kann - tut auch seinem Pferd gut.

Dosierungen für Pferde: Pferde können maximal etwa 10% Fett im Futter vertragen. Öle müssen langsam ins Futter eingeschlichen werden, am besten auf 2 Rationen verteilt. Viele Pferdebesitzer kommen mit 2cl (20g oder 2EL) täglich gut zurecht. 

Aufbewahrung des Öls: hier gilt natürlich dasselbe wie für den Menschen. Leinöl muss dunkel, kühl und abgeschlossen von der Luft maximal 3 Monate aufbewahrt werden - sonst werden die empfindlichen omega-3 Fettsäuren im Öl ranzig und hart. Will man einen natürlichen omega-3 Anteil im Futter erreichen, kommt man aber um Leinöl  nicht herum. Bitte geben Sie Ihrem Tier kein "billiges" Leinöl aus grossen Kanistern. Leinöl oxidiert 3 Monate nach der Pressung, das ist auch für Pferde schlecht. Lassen Sie ihr Leinöl nicht älter als 4 Monate werden(ausser tiefgefroren - 5 Monate länger).

Wir empfehlen unser superfrisches : Leinöl, omega-safe® gepresst

Und auch fürs Pferd, besonders bei entzündlichen Tendenzen: mit 3omega Leinöl mit Super-Vitamin E (Tocotrienol)

Als Mittel zum Auftragen aufs Fell, eignet sich Tricutis Ultraessence insbesondere bei Sommerekzem. (im Bild: Faruk, Araber-Vollblut, 7 Jahre alt)

Hunde

Für Hunde gilt im Prinzip dasselbe wie schon bei den Pferden. Auch sie sind Säugetiere und profitieren wie der Mensch von omega-3 Fettsäuren und von Tocotrienolen.

Im Unterschied zum Pferd kommen Hunde als Fleischfresser sehr gut mit eiweisreicher Kost zurecht. Auch hier wieder lohnt es sich den hohen Anteil gesättigter Fettsäuren (in Fleisch aus der Landwirtschaft) durch mehrfach ungesättigte Fettsäuren auszugleichen.  Futter in der Natur enthält durchschnittlich 1/3 mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Rind- und Schweinefleisch dagegen hat nur 4% mehrfach ungesättigte FS. Wollen Sie den Hund natürlich ernähren, dann geben Sie im Fleisch mit zusätzlich omega-3 (und omega-6) Ölen.

Wir empfehlen auch für den Hund: 3omega Super-Leinöl mit Super-Tocotrienol

Bei Hunden kann man den Fett-Anteil im Futter auch höher werden lassen, seine Verdauung ist auf viel Fett eingerichtet. Bei Hunden eignet sich auch billigeres Sonnenblumenöl als Zugabe, aber maximal soviel wie Leinöl. Das omega-6 Sonnenblumenöl ist etwas weniger empfindlich als Leinöl und kann länger aufbewahrt werden. Darum kann man dafür auch größere Gebinde verwenden und länger aufbewahren. Ein gutes Sonnenblumenöl erhalten Sie hier.

Für die Aufbewahrung von Leinöl gilt natürlich dasselbe wie für den Menschen. Leinöl muss dunkel, kühl und abgeschlossen von der Luft maximal 3 Monate aufbewahrt werden.

Als Mittel zum Auftragen aufs Fell, eignet sich Tribalsam (bei hoherem Fettbedarf) und  Ultraessence

Esel

In der Zeitschrift "Eselpost" beschrieb eine Tricutis-Kundin die Erfolge am Fell Ihrer Eselstute mit Tricutis Tribalsam.

Katzen

Auch Katzen leiden unter chronischen Krankheiten, die mit Sauerstoffradikalen in Verbindung stehen. Dagegen half, nach Zuschriften unserer Kunden, 5 Tropfen Tricutis Tocotrienol-Extrakt ins Futter.

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Hormone

Sitemap Suche Wichtiger Hinweis Impressum Kontakt

[nach oben]Diese Anzeige wurde erstellt (Serverzeit):17.10.2017 13:12